Document Title

Der DAV verwendet Cookies. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

Die Qualität unseres Angebots

Klare Ziele

  • Bergerlebnis
    Spaß, Spiel und unvergessliche Erfahrungen! Bergsport und Naturerlebnis sind unsere Wege, junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.
  • Fachsportliche Kompetenz
    Altersgerecht abgestimmte Wissenvermittlung! Unsere Teilnehmer*innen erlernen fachsportliche Techniken, wenden sie an - und hinterfragen sie, um eigene Entscheidungen treffen zu können.
  • Naturschutz
    Übernahme von Verantwortung für Natur und Umwelt! Wir vermitteln einen nachhaltigen Umgang mit der Natur und Ressourcen.
  • Eigeninitiative
    Mitgestaltung statt Konsumhaltung! Unsere individuellen Kurstage sind erst mit der aktiven Mitwirkung und den kommunizierten Wünschen aller Teilnehmer*innen perfekt.
  • Verantwortung
    Selbstständig mitdenken und zuverlässig handeln! Neben der Vermittlung des fachsportlichen Könnens wollen wir unsere Teilnehmer*innen befähigen und motivieren, auch ihre persönlichen Kompetenzen zu trainieren.
  • Risikokompetenz
    Risiken erkennen und gute Entscheidungen treffen! Situativ die richtigen Entscheidungen zu treffen, die eigene Leistung, aber auch die Risiken einzuschätzen, sind wesentliche Elemente des Bergsports, die wir in unseren Kursen schulen.
  • Soziale Kompetenz
    Persönlichkeitsentwicklung in der Gruppe! Wenn neue Herausforderungen zusammen mit der Gruppe gemeistert werden müssen, sind alle Teilnehmer*innen gefordert, gute Kompromisse zu finden. Unsere Kursleiter*innen unterstützen den Prozess und zeigen, wie das auch im Alltag nützlich sein kann.
  • Offen für Vielfalt
    No Limits! Inklusion ist für uns gelebte Praxis. Das gilt vor allem für unsere No Limits-Kurse, und eine individuelle Beratung zur Teilnahme von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung an anderen Kursen ist für uns selbstverständlich. Bitte sprich uns bei Interesse darauf an.

Doppelt qualifizierte Kursleiter*innen

  • Unser Jugendkursteam hat eine intensive Ausbildung absolviert und bringt zusätzlich eine erlebnispädagogische Qualifikation mit. Regelmäßige Schulungen garantieren, dass die Leiter*innen stets up-to-date sind.

Kleine Gruppen

  • Das Verhältnis von Kursleiter*innen und Teilnehmer*innen beträgt maximal 1:7 – insgesamt nehmen höchstens 14 Teilnehmer*innen an einem Jugendkurs teil, betreut von zwei Kursleiter*innen. Bei Kletter- oder Ausbildungskursen ist der Betreuungsschlüssel noch kleiner, zum Teil liegt er bei 1:5.

Hohe Sicherheitsstandards

  • In Anbindung an die DAV-Sicherheitsforschung setzen wir neueste Erkenntnisse in unseren Kursen um, überprüfen regelmäßig unsere Standards, Ausrüstung und Dokumentation und analysieren kritische Ereignisse.